Bezirkegruene.at
Navigation:
am 14. April 2016

Brunner/Spitzmüller: Uhudler-Rettung nimmt Fahrt auf

Wolfgang Spitzmüller - Grüne: Frühere, raschere Lösung hätte WeinbäuerInnen viel Unsicherheit erspart

"Ich freue mich über Uhudler-Lösung im Burgenland", sagt die burgenländische NR-Abgeordnete und Umweltsprecherin der Grünen, Christiane Brunner. Die burgenländische Landesregierung hat die Hauptsorten des Uhudlers zu Wein erklärt und in das burgenländische Weinbaugesetz aufgenommen. "Ich hoffe, dass diese Lösung die dauerhafte Absicherung des Uhudlers im Südburgenland bringt", sagt auch Landtagsabgeordneter Wolfgang Spitzmüller. " Wir werden uns noch genau anschauen, ob diese Lösung ausreichend ist, denn einige wesentliche Uhudler-Rebsorten sind davon nicht umfasst", kündigt Christiane Brunner an.

Die Grüne hat in Anfragen und Anträgen immer darauf hingewiesen, dass auf allen Ebenen nach Lösungsmöglichkeiten gesucht werden muss. "Ich kann mich erinnern, dass von vielen Seiten lieber über die EU geschimpft wurde, anstatt den eigenen Handlungsspielraum zu nutzen. Jetzt kommt eine burgenländische Lösung. Da ist zwar gut, ich frage mich aber auch, warum wurde das nicht schon längst angegangen? Das hätte den Uhudlerbauern und -Bäuerinnen viel Unsicherheit, Sorge und Ärger erspart", meint Brunner.

"Ich hoffe aber, dass wir jetzt alle den Uhudler wieder entspannt genießen können. Vielleicht hat die Debatte ja den einen oder die andere angeregt, auf ein Glaserl ins Südburgenland zu kommen", freut sich Brunner.