Skip to main content
26.03.2024 Landespartei

Wahl­kampf für die AK-Wahlen ist er­öff­net

GEMEINSAM AUGE/UG Burgenland - Maria Mauk und Claudia Krojer eröffnen den Wahlkampf für die AK-Wahlen 2024

In einer heute stattgefundenen Pressekonferenz gaben Maria Mauk, Spitzenkandidatin von GEMEINSAM AUGE/UG – Alternative, Unabhängige und Grüne Gewerkschafter:innen und Claudia Krojer einen Einblick in ihre politischen Schwerpunkte und Ziele für die bevorstehenden Arbeiterkammerwahlen im Burgenland.

Spitzenkandidatin Maria Mauk setzt sich für barrierefreie Arbeitsplätze ein

Maria Mauk, AK-Kammerrätin der AUGE/UG Burgenland, betonte ihre engagierte Arbeit für eine barrierefreie Arbeitswelt und umweltfreundliche Betriebsstrukturen. Es ist an der Zeit, Barrieren abzubauen und eine Arbeitsumgebung zu schaffen, die für alle gleichermaßen passt, erklärte Mauk. Wir müssen sicherstellen, dass Menschen mit Behinderungen nicht durch Diskriminierung am Arbeitsplatz benachteiligt werden. Inklusion darf nicht nur ein schönes Schlagwort in Förderanträgen sein. Sie muss gelebt werden. Betriebe müssen verpflichtet werden, barrierefreie Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen – sie dürfen sich nicht davon freikaufen können. Dafür setze ich mich ein!
Ihr Fokus auf Barrierefreiheit am Arbeitsplatz spiegelt ihre langjährige Erfahrung im Bereich der Behindertenrechte wider. Als Regionalbetreuerin für die GRÜNEN Burgenland und frühere Mitarbeiterin des ÖZIV Burgenland- Verband für Menschen mit Behinderung bringt Mauk eine einzigartige Perspektive in die politische Arena ein.

Kandidatin Claudia Krojer für faire Arbeitsbedingungen in systemrelevanten Berufen

Claudia Krojer, Listenzweite von GEMEINSAM AUGE/UG, stellte ebenfalls ihre Schwerpunkte vor. Als erfahrene Intensivpflegerin und engagierte Grüne Ersatzgemeinderätin in Eisenstadt setzt sich Krojer für nachhaltige Lösungen und einen grünen Lebensstil ein. Durch ihre persönlichen Erfahrungen im Bereich der Pflege engagiert sie sich besonders für systemrelevante Berufe: Ich habe den Job als Intensivpflegerin aufgegeben, weil die Bezahlung zu wenig, die Arbeitszeiten ausgeufert sind und nicht mit der Familie vereinbar sind. Auch der Stress wurde zu hoch, die Arbeitszeitverdichtung war enorm. Darum möchte ich mich in der Arbeiterkammer besonders für faire Arbeitsbedingungen in der Pflege einsetzen. Denn klatschen alleine reicht eben nicht aus! Wir müssen handeln und die Bedingungen in der Pflege endlich an die heutige Zeit anpassen.  Das bedeutet: mehr Personal, höhere Löhne, bessere und bezahlte Ausbildung. 
Zudem müssen die Bereiche Gesundheit, Pflege und Soziales zusammengedacht werden. Denn eine hochwertige qualitative Versorgung erreichen wir nur, wenn diese Branchen miteinander gut abgestimmt sind, so Claudia Krojer.

Bundessprecherin Karin Stanger: Frauenarbeit ist mehr wert!

AUGE/UG Bundessprecherin Karin Stanger ist auch nach Eisenstadt gekommen: “GEMEINSAM AUGE/UG Burgenland ist mit Maria Mauk und Claudia Krojer an der Spitze gut aufgestellt für die AK-Wahl. Es ist auch kein Zufall, dass zwei Frauen an der Spitze sind. Denn wir sagen: Frauenarbeit ist mehr wert! Wir brauchen eine solidarische Lohnpolitik und setzen uns für gleichen Lohn, für gleiche Arbeit, aber auch für eine massive Aufwertung der klassischen Frauenbranchen. Elementarpädagog:innen, Pfleger:innen, Verkäufer:innen, etc. müssen endlich mehr verdienen.”
Außerdem fordert sie eine Arbeitszeitverkürzung auf 30 Stunden pro Woche bei vollem Lohn- und Personalausgleich. So kann unbezahlte und bezahlte Arbeit besser verteilt werden und trägt damit zur Gleichstellung der Geschlechter bei.
GEMEINSAM AUGE/UG positioniert sich als unabhängige Aktivist:innen mit einem starken gewerkschaftlichen Standbein. Seit der AK-Wahl 2004 ist die AUGE/UG in allen Arbeiterkammern Österreichs präsent und als viertstärkste Kraft bundesweit etabliert. Die “Regenbogen”-Fraktion, eine Plattform von alternativen, unabhängigen, linken und grünen Betriebsrät:innen und Gewerkschaftsaktivist:innen, vereint eine gemeinsame Vision für eine fortschrittliche und unabhängige Gewerkschaftsgruppierung.
Mit Spitzenkandidatin Maria Mauk und Listenzweite Claudia Krojer gehen starke, unabhängige Stimmen für faire Arbeitsbedingungen, umweltfreundliche Betriebsstrukturen und gelebte Demokratie am Arbeitsplatz an den Start. Sie werden der Mehrheitsfraktion auf die Finger schauen.

Weitere Informationen:

Foto: ©Marita Demattio

 

Rückfragen:

Maria Mauk, Claudia Krojer
GEMEINSAM AUGE/UG Burgenland
Anna Schumann
Anna Schumann

Presse-, Medienarbeit und Kommunikation

[email protected]
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8